Saunen, Etikette

Saunen, Etikette

In unserer Saunawelt, die mit Motiven türkischen Styls geziert ist, stehen unseren Gästen 3 verschiedene Saunen zur Verfügung. Neben der traditionellen finnischen Sauna befinden sich hier ein Dampfbad, ein Aroma Dampfbad, eine Infrasauna, eine Aromakammer und ein Tepidarium. Für die angenehme Erfrischung sorgen die Tauchbecken mit ihrem kalten Wasser und die Erlebnisduschen.

In der Bewahrung unserer Gesundheit, der Verbesserung unseres Fitnesses hat der Gebrauch der Sauna eine wichtige Rolle. Durch den regelmäßigen Saunagang befreit sich unser Körper von den aufgespeicherten Giftstoffen. Wenn wir als Wirkung der von der Sauna freigesetzten Wärme zu schwitzen beginnen, erweitern sich unsere Poren, so können die schädlichen Stoffe schnell und leicht unseren Organismus verlassen. Täglich erwarten wir unsere Gäste mit diversen Aufgüssen. Schon nach dem ersten Aufguss mit Entgiftungswirkung spüren unsere Gäste, dass ihre Haut jünger geworden ist, sie fühlt sich weich und angenehm an.

Sauna

Wärmegrad

Finnische Sauna I.

78-80 °C

Finnische Sauna II.

85-90 °C

Natursauna

80-90 °C

Dampfkabine

44-46 °C

Aroma Dampfkabine

38-40 °C

SAUNAGEBRAUCH

Wozu ist die sauna gut?

Die Sauna bietet eine wirkliche Erfrischung, sie fördert den Stoffwechsel, hilft uns zu entspannen, entgiftet den Organismus, reinigt die Atemwege, verstärkt die Adern, vorbeugt die Gefäßverkalkung und verstärkt das Immunsystem. Die positiven Wirkungen können mit den Aufgüssen gefördert werden.

ETIKETTE

Einige unentbehrliche gute Ratschläge / Regeln zum erholsamen Saunagebrauch:

duschen vor dem gebrauch der saunawelt

Duschen wir uns vor jedem Eintritt. Vor dem Saunagang dürfen wir ruhig Duschbad oder Seife verwenden. Duschen wir uns nach dem Saunagang nur mit Wasser, damit die offenen Poren nicht von Chemikalien verletzt werden.

Die pantoffeln müssen draussen bleiben

Lassen wir die Pantoffeln vor der Sauna, denn sie bestehen meistens aus Plastik und Klebstoff. In der Durchschnittstemperatur von 90°C lösen sich und dampfen diese synthetischen Materialien.

Es ziemt sich, ohne badeanzug in die sauna zu gehen

Es lohnt sich, in der Sauna keinen Badeanzug zu tragen und uns mit einer Textilie aus natürlichen Fasern zugedeckt die Sauna zu betreten, damit unsere Haut atmen kann. Wenn wir vor dem Saunagang eventuell geschwommen haben, dann sollen wir den Badeanzug mit dem chlorhaltigen Wasser nicht im Saunaraum trocknen und so Chlor darin verdunsten lassen.

Auch die nacktheit muss man „tragen” können

Jeder hat eine andere Beziehung zur Nacktheit. Versuchen wir, diskret zu sein, auch so können wir uns gut fühlen.

Eintritt mit trockenem körper und textilie

Viele halten die nasse Textilie und den nassen Körper für unbedeutend, obwohl der trockene Körper und das Laken für das richtige Klima sehr wichtig sind. Sonst würden wir den Saunaraum und uns selbst abkühlen. So können wir aber die nötige Schweißbildung und dadurch die Entgiftung erreichen.

In jedem fall legen wir eine textilie unter uns

Das Handtuch ist für uns aber auch im Interesse der anderen sehr wichtig. Es ziemt sich, die Textilie, auf die wir uns setzen, auf die Weise auszulegen, das es auch unter unseren Füßen liegt. So beugen wir dem Tropfen unseres Schweißes auf den Boden vor.

Unterlassen wir den gebrauch der stark duftenden Kosmetika, Parfüme

In der Hitze ist unsere Ausdünstung stärker, so verdunsten auch die auf uns aufgetragenen Kosmetika intensiver.

Achten wir auf die nötige Entfernung

Setzen wir uns und nehmen wir Platz auf die Weise, dass unser Schweiß nicht auf unsere Gefährten in der Sauna tropft. Sollte die Sauna vollbesetzt sein, dann lohnt es sich, hinauszugehen und abzuwarten, bis ein Platz für uns frei wird.

HYGIENIE

Achten wir darauf, dass wir nie unseren nackten Körper auf das Holz setzen oder legen. Es ziemt sich nicht, und ist auch gesundheitlich nicht empfohlen. Legen wir den Saunatuch auf das Holz so dass unser ganzer Körper darauf Platz hat, so vermeiden wir dass unser Körper in direkten Kontakt mit dem Holz kommt.

Seien wir nicht laut

Das laute Gespräch oder die schrillen Offenbarungen sind nicht angebracht und sie stören vielleicht die anderen Saunabesucher.

INANSPRUCHNAHME DES TAUCHBECKENS AUSSCHLIESSLICH ERST NACH DEM DUSCHEN

Im Interesse von uns selbst und von anderen benutzen wir erst nach Abwaschen des Schweißes den Tauchbecken. Das kalte Wasser zieht plötzlich die Poren zusammen, so wird die Schlacke herausgedrückt.

INS TAUCHBECKEN SOLL MAN TAUCHEN UND NICHT SPRINGEN

Aus mehreren Gründen ist das Springen ins Tauchbecken gefährlich. Außerdem stören das damit zusammenhängende Wasser und Stimmengewirr die anderen draußen ruhenden Saunagänger.

ESSEN

Es ist nicht nur unhygienisch, Essen und Trinken mitzunehmen, kann es auch die anderen Saunagänger stören. Es kann außerdem auch unfallgefährlich sein. Es ist nicht gesund, und kann Übelkeit zu Folge haben. Es empfiehlt sich, Speisen und Flüssigkeit immer 1-2 Stunden vor oder nach dem Saunagang zu sich zu nehmen.

NEHMEN WIR KEINE ZEITUNG, KEIN BUCH ODER GEDRUCKTES MIT IN DIE SAUNA

Obwohl heutzutage die Zeitungen und Bücher nicht mehr mit bleihaltigen Farben bedruckt werden, sind die Chemikalien in der Farbe doch nicht gesund für die drinnen sitzenden. Darüber hinaus können ihre Ausdünstungen scharfen, unangenehmen Geruch in der Wärme verursachen.

DIE TÜR DES SAUNA

Achten wir darauf, die Tür der Sauna hinter uns immer zu schließen.

TEMPERATUR IN DEN SAUNEN

Da die Wärme immer automatisch nach oben fliegt, so ist es an der höchsten Stufe der Sauna am wärmsten. Wir raten Ihnen, als Beginner die unteren Stufen zu benutzen. Fragen Sie vor dem ersten Gebrauch unsere Kollegen, Ihnen in der Interpretation der Gebrauchsanweisung zu helfen.

KINDER

Es ist für Kinder unter 14 Jahren nicht erlaubt, die Sauna und die Dampfkabine zu benützen.

ÜBERNAHME DER VERANTWORTUNG IN DEN FÄLLEN, WENN DER GEBRAUCH DER KABINEN DES SAUNAPARKS NICHT EMPFOHLEN IST

Der Gebrauch der Dampfkabine ist nicht empfohlen, wenn Sie an einem Herzproblem leiden, bzw. eine akute, Fieber oder Entzündung verursachende Krankheit haben. Personen, denen es vom Arzt verboten wurde, dürfen keine Kabine der Saunawelt gebrauchen. Jeder benutzt den Saunapark ausschließlich auf eigene Verantwortung, das Thermal Hotel Visegrád übernimmt keine Verantwortung für die, wegen des unrichtigen Gebrauchs verursachten eventuellen Unfälle. Die Öfen der Kabine sind mit Sicherheitsgitter versehen, um eventuelle Verbrennungsverletzungen zu vermeiden.



Vielen Dank für die Kooperation! Wir wünschen Ihnen gute Erholung!